MiB - Startseite

 

Logo Museum im Ballhaus

MUSEUM IM BALLHAUS

www.kultur-imst.at

 

Der Name "Museum im Ballhaus" geht auf die ursprüngliche Funktion des Gebäudes zurück: Das Ballhaus wurde als Lager für Warenballen errichtet und 1530 erstmals urkundlich erwähnt. 

Die nun hier "gelagerten" Objekte erzählen von der Geschichte der Stadt Imst. Eine spannende Zeitreise führt die Besucher von der Urnenfelderkultur über das Zunftwesen im Mittelalter und den Vogelhandel bis hin zum barocken und modernen Kunstschaffen. Kunst- und Alltagsgegenstände weisen als "Fundstücke" der jeweiligen Epochen den Weg.
Wechselnde Sonderausstellungen, Veranstaltungen und neue Medien ergänzen den Museumsbesuch.

Das Museum im Ballhaus ist im Herbst 2003 nach vollständigen Umbauarbeiten neu eröffnet worden. Das gesamte Gebäude, in welchem schon das ehemalige Heimatmuseum untergebracht war, steht nun der Sammlung der Stadt Imst zur Verfügung. Die Architektur wurde soweit als möglich auf den ursprünglichen Zustand zurückgeführt. Nun präsentiert sich das Ballhaus als Warenlager ganz besonderer Art.

Außenansicht Museum im Ballhaus 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

|